Neuigkeiten aus dem Reitsport

Wir publizieren unsere News laufend auf Instagram und Facebook. Besuche unsere Profile und folge uns. Unser Ziel sind kurze und knackige News rund um den Reitsport aus der Schweiz sowie von Erfolgen Schweizer Reiter:innen im Ausland.

















































10. Dezember 2022

Indoor-CC in Thayngen.

 

Start in den Indoor-CC Thayngen mit einem B1 nach Idealzeit. Im Preis der Merck & Cie, Schaffhausen, gewinnt Melanie Gautschi mit Pippilotta vor Michaela Meier mit Carrie und Lara Haffa auf Royal Rose.

 

Im Preis von Bareiss Schreinerei + Wohnen, einer Stilprüfung der Kategorie B1, gewinnt Matthias Merz mit Cheyenne, Zweite wird Monika Tobler-Egger mit Jolene und Dritte Kim Andrist mit Clairchen. 

 

Herzliche Gratulation! 

 

Foto © www.stuppia.com

Equillo Horsefeed | Tobias Rohner

10. Dezember 2022

Die Reitsportarena Roggwil bietet nochmals ein Trainingsspringen an - 18. Dezember 2022.

 

Du möchtest nochmals eine Trainingsrunde ausserhalb deines Trainingsplatzes drehen? 

 

Dann ist das Trainingsspringen in der Reitsportarena Roggwil am 18. Dezember 2022 genau das richtige.

 

 

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt - also nicht lange warten und reservieren.

Anmeldung unter www.reitsportarena.ch

 

 

Vorschau

In der Reitsportarena wird dieses Jahr noch einmal um Siege geritten. Vom 28. - 30. Dezember findet nochmals ein Concours statt. Prüfungen von B/R90 bis N140 sowie ein Knock-Out auf Höhe 90cm werden angeboten - die Nachnennphase läuft. 

 

Foto © Reitsportarena










02. Dezember 2022

Andrina Suter siegt im St. Georg vor Robynne Graf.

 

Heute waren wieder die Viereckkünstler in Dielsdorf im Einsatz.

 

Im St. Georg war Andrina Suter nicht zu schlagen. Mit Briatore II ritt Suter mit 74.26% zum Sieg. Einen Doppelsieg konnte lediglich die junge Nachwuchsreiterin, Robynne Graf mit Seventh Sky, verhindern. Den nebst dem Sieg holte sich Suter auch noch Platz 3 mit ihrem zweiten Pferd Del Curto.

 

 

Die Sieger:innen am heutigen Tage:

Gilles Ngovan, Santiago VIII, L16, 69.28%

Charlotte Lenherr, Davi G, M26, 72.20%

Léonie Guerra, Dharkan, Inter II, 70.16%

Andrina Suter, Briatore II, St. Georg, 74.26%

 

Foto © www.stuppia.com

Sanyata Salenstein

02. Dezember 2022

Hans-Dieter Dreher siegt zweimal. Timo Heiniger weiter stark.

 

Gestern siegte Hans-Dieter Dreher gleich zweimal. Er gewann jeweils das Springen über 140cm wie auch das über 145cm souverän.

 

Der junge Timo Heiniger reiter weiter auf seiner Erfolgswelle. Hinter Dreher gelang ihm zweimal ein zweiter Platz.

 

 

Wer online dabei sein möchte, alle Prüfungen werden auf ClipMyHorse.tv live übertragen.

 

Foto © www.stuppia.com



30. November 2022

Dreher-Nachwuchs siegt im R/N125. Zwei Siege für Selina Kündig.

 

Ben Dreher, Sohn von Hansi Dreher, gewinnt am Santa Claus Horsepark Masters mit einem knappen Vorsprung von 0.08 Sekunden den Preis von Reitsportimmobilien.ch vor Barbara Schnieper und Ivo Spirig.

 

Es ist bereits der sechste Turniertag in Dielsdorf. Am Montag war Pause, die Organisatoren hatten den freien Tag für die Pflege der Infrastruktur genutzt. Das Dressurviereck wurde entfernt, der Hallenboden gepflegt und alles frisch gemacht für die nächsten Tage.

 

 

 

 

Die Sieger:innen am heutigen Tage:

Celestina Rhyner, Dior van de Lucashoeve | R/N120

Esther Sennhauser, Countdown V | R/N125

Sean Baumgartner, PB Quantico | R/N120

Ben Dreher, Cassita SA | R/N125

Selina Kündig, De Red Mic Z | R/N100

Selina Kündig, De Red Mic Z | R/N105

 

Foto © www.stuppia.com


29. November 2022

Per 1. Dezember 2022 modernisiert der SVPS sein Online-Nennsystem im Bereich der Zahlungen.

 

«Pay as you go» lautet das neue Motto bei der Bezahlung einer Nennung. Das heisst, neu werden im Online-Nennsystem die Startplätze direkt gekauft oder bis zum Nennschluss reserviert und dann bezahlt.

 

Die folgenden Zahlungsmöglichkeiten stehen wie bisher zur Verfügung: Kreditkarte Visa oder MasterCard, Postfinance Card, Postfinance oder TWINT. Künftig wird es jedoch nicht mehr möglich sein, per E-Banking zu bezahlen. Guthaben auf den bestehenden Online-Nennkonten werden bei den nächsten Nennungen automatisch verrechnet und ein möglicher Restbetrag muss bezahlt werden.

 

Warum diese Umstellung?

Der SVPS verwaltet mit den Online-Nennkonten Kundengelder, die im Bezug auf finanz-regulatorische Vorgaben nicht mehr tragbar sind. Auch stellt es einen hohen administrativen Aufwand dar, inaktive Nennkontobestände, die nicht abgeholt werden, den rechtmässigen Inhabern zurückzuüberweisen. Der SVPS musste dazu in der Vergangenheit Negativ-Zinsen auf den Nennkonto-Guthaben bezahlen. Aus diesen Gründen sieht sich der SVPS gezwungen, diese Umstellung vorzunehmen.

 

Genaueres ist unter www.fnch.ch nachzulesen!

 

Foto © FNCH

Rosslädeli | Sandra Gysi



27. November 2022

Sie sorgen für die medizinische Sicherheit auf Turnieren. Interview mit Mario von carestar.ch

 

Was sind die Unterschiede von einem Samariter-Team zu Eurem an einem Anlass?

Wir setzen bei careSTAR nur Rettungsfachpersonen ein, welche auch aktiv im Rettungsdienst arbeiten. Diese Fachpersonen haben den Vorteil, dass sie gegenüber einem Laienhelfer in der Versorgung von Notfallpatienten routiniert sind. Sie sind auch Versorgungstechnisch nicht eingeschränkt und dürfen hochpotente Schmerzmittel sowie kreislaufstabilisierende Medikamente verabreichen. 

 

Viele haben Angst, einen «Profi» zu engagieren, des Preises wegen. Was sagst Du dazu?

Das liegt aus meiner Sicht vor allem an ungenauen «Anfragen» der Veranstalter und dem kompromisslosen «Offerieren» der Dienstleister. Bei uns wird nur angeboten, was für das Event auch wirklich notwendig ist. In den seltensten Fällen benötigt es Tatsächlich eine Ambulanz vor Ort. Da reicht oft eine oder am besten zwei Fachperson(en) mit umfangreichem Equipment und ein Behandlungsraum wie z.B. ein geheiztem Zelt.

 

Worin siehst Du den grössten Vorteil, eine professionelle Sanität auf Platz zu haben?

Durch eine umfangreiche Ausbildung und Einsatzerfahrung erkennt die Fachperson eher wie sich die Situation entwickelt und kann diese oftmals abfangen – bevor es sich so verschlimmert.

 

Auf Euch bezogen – seid ihr Ausgelastet mit Events oder dürfen sich Interessenten melden?

Wir würden uns freuen, wenn sich noch ein paar Veranstalter melden würden. Am besten erstmal via mail an mail@carestar.ch Alle Details und die Bedarfsanalyse können dann in einem ersten Telefonat geklärt werden.

 

Foto © www.carestart.ch

Sanyata Salenstein



23. November 2022

Springreglement - das ändert sich per 2023.

 

Die wichtigsten Änderungen betreffen die Teilnahmebeschränkungen der Junioren und die Anpassung der Beschränkungen in den Prüfungen R100/105 und R110/115.

 

Ab dem 1. Januar 2023 gibt es für Pferde mit Reiterinnen und Reitern mit R-Lizenz bis 18 Jahre (bisher 14 Jahre) keine Gewinnpunktbeschränkung nach oben. Dies gilt in allen Stufen ab Prüfungen 110 cm.

 

Die Gewinnpunktebeschränkungen in den Prüfungen R100/105 und R110/115 können neu explizit für die Reiterin bzw. den Reiter oder wie bis anhin auf das Pferd angewandt werden. An der Höhe der Gewinnpunktebeschränkung ändert sich nichts, sie beläuft sich für Prüfungen der Kategorien R100/105 auf 300 Punkte, für Prüfungen der Kategorien R110/115 auf 900 Punkte (Art. 11.22).

 

Die Bestimmungen in Artikel 22.4.1.4 betreffend das Kopf- und Genickstück werden dahingehend angepasst, dass abgesehen vom Kehlriemen, maximal zwei Riemen (z. B. Reithalfter bzw. Nasenband und Sperrriemen) zulässig sind. Kinnketten, die im Original zur Trense gehören, zählen nicht zu den zwei zusätzlich erlaubten Riemen.

 

Schliesslich wird in Anhang VI des SR präzisiert, dass in Derby-Prüfungen Hinterbeingamaschen gemäss CC-Reglement gestattet sind.

 

Die Regelung der bereits geltenden Weisung «Verkürzen der Distanzen in Kombinationen in gemischten Prüfungen Grosspferde – Ponys» wird neu im SR verankert. In Prüfungen von B60 bis R/N 135 ist es den Teilnehmenden mit Ponys freigestellt, ob sie über eine verkürzte Distanz in Kombinationen starten möchten. Bei der Nennung ist zwingend in den Bemerkungen anzugeben, wenn eine Verkürzung der Distanz gewünscht wird. Ohne Angaben wird die Reiterin bzw. der Reiter im Feld mit den üblichen Distanzen eingeteilt. Wird bei der Nennung eine verkürzte Distanz gewünscht, muss die Distanz entsprechend angepasst werden, und diese Ponys starten am Anfang oder am Ende der Prüfung (Art. 10.7 Abs. 3).

 

Alle Anpassungen des SR sind online aufgeschaltet unter:

fnch.ch > Disziplinen > Springen > Sport > Reglemente

 

Über den Sportreglementen steht das Generalreglement (GR) des SVPS, in dem die allgemeinen Bestimmungen, die für alle Disziplinen gelten, festgehalten sind. Per 1. Januar 2023 wurde das GR dahingehend angepasst, dass die Höhe des Zuschlags für Nachnennungen, der bisher bei mindestens 5 Franken lag, neu vom Veranstalter frei bestimmt – oder auch darauf verzichtet – werden kann und in der Ausschreibung online publiziert wird (Art. 4.7 Abs. 3).

 

Auch die Gebührenordnung gilt für alle Disziplinen gleichermassen. Diese wurde per 1. Januar 2023 einzig um neue Gebühren zuhanden des internationalen Reitsportverbands (FEI) ergänzt (Art. 4.4).

 

Foto © Familie Rutz Gossau

Reitshop Klee Au

23. November 2022

Morgen geht es los, das Santa Claus Horsepark Masters in Dielsdorf. 10 Tage Dressur- und Springsport.

 

Es ist alles bereit, für das Santa Claus Horse Park Masters 2022 auf dem Gelände der Pferderennbahn in Dielsdorf. Noch bringen die „Ober-Chläuse“ Fritz Pfändler und Gilles Ngovan mit ihrem Team von fleissigen Helfern überall den letzten Schliff an.

 

Vom Donnerstag, 24. November, bis am 4. Dezember erwarten uns am Santa Claus Horse Park Masters 2 Disziplinen, 4 Grand Prix, über 40 Prüfungen und 2000 Start an 10 Turniertagen! 

 

Hier gibt es weitere Infos: www.horseparkmasters.ch

 

Foto © Facebook Horsepark Masters

Fischer Massiv Holz Möbel Oberaach



Ältere News werden auf der Website gelöscht - wir konzentrieren uns nur auf aktuelles.

 

Wir publizieren unsere News laufend auf Instagram und Facebook. Besuche unsere Profile und folge uns. Unser Ziel sind kurze und knackige News rund um den Reitsport aus der Schweiz sowie von Erfolgen Schweizer Reiter:innen im Ausland.